Donnerstag, 5. Dezember 2013

gehäkelter Weihnachtsbaum No°2

 Ach ja, die Weihnachtszeit rückt näher und näher. Bald haben wir schon den ersten Advent und ich hab noch kein einziges kreatives Geschenk, so stellt man sich doch eine gute Planung vor.
Aber zum Glück bleiben mir ja noch ein paar Tage und bis dahin wird mir hoffentlich noch was einfallen!




Ein kleines Mitbringsel hab ich dann doch schon kreiert und vielleicht möchte es ja der ein oder andere auch nachmachen.
Bereits letztes Jahr habe ich einen Tannenbaum entwickelt und heute dachte ich mir, warum nicht eine kleine Version davon machen?
Wie ihr vielleicht im Verlaufe meines Blog mitbekommen habt, bin ich sowieso ein Fan von Miniatursachen, deshalb liebe ich diese kleinen Anhänger sehr - einfach, schnell und super süß!


einfacher Tannenbaum- Anleitung






Das brauchst du:
-grüne Wolle 
-Passende Häkelnadel (bei mir "Stärke 3")
-dicke Nähnadel/Stopfnadel 
(zum Enden vernähen)
-Nähgarn
- dünne Nähnadel (Perlen aufsticken)
-Perlen
-(Schlüsselanhänger)


Das musst du können:
- Magic circle/ Fadenring
- feste Maschen (fm)
- Maschen abnehmen/ zusammen häkeln
-(in Spiralen arbeiten)



So geht's:
1. Magic Circle mit 6 fm (6)
2. 2 fm in jede Masche (12)
3. nur in die Backloops in jede Masche eine fm (12)
4. in jede Masche eine fm (12)
5. *2 fm, 2 Maschen zusammen *3 mal 
wiederholen (9)
6. fm in jede Masche (9)
7. *fm, 2 Maschen zusammen *3 mal    wiederholen (6)
8. fm in jede Masche
9. stopfen/Füllen (z.B. mit Füllwatte)
10. vernähen
11.Perlen aufnähen

Geheimpost

Hallo!
Noch kein Adventspost, dazu bin ich noch nicht gekommen. Ich hinke mit dem Zeitplan minimal hinterher... :)
Aber meine liebe Freundin Hannah ist vor einiger Zeit 16 geworden und da habe ich ihr natürlich etwas geschenkt.
Ich will euch eigentlich nur schnell die Verpackung zeigen, denn der Inhalt ist persönlich und sowieso nicht so spannend.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust auch mal so ein "Päckchen" zu verschenken. Ist zwar viel Arbeit, aber lohnt sich und kommt WIRKLICH gut an. :)
Man nehme einen großen Umzugskarton, eine Menge Luftballons und viele kleine Geschenke, Konfetti, Partytröten und und und...
Ballons befüllen, in den Karton packen, alles gut und unverdächtig verschließen und einen Tag vorher heimlich abgeben - Voila, die Überraschung ist perfekt!
(Die Geschenke, die zu groß waren, habe ich einfach hübsch verpackt unten rein gelegt)
In Liebe, Lina


Was da wohl drin ist?

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

TADAAAAAAAAA!





Samstag, 16. November 2013

Mein Reich :)

So, gar kein langes Geschreibsel hier...
Ich wollte nur eben ein Foto von meinem Arbeitsplatz/ Schreibtisch/ Creative Table rein stellen, solange er aufgeräumt ist. 
Dann bekommt ihr auch mal einen kleinen Einblick in meine vier Wände. :)
Ganz viele Grüße und ein wunderschönes Wochenende euch!
In Liebe, Lina


Samstag, 9. November 2013

Halloween Cake Pops

Hallo, ihr Lieben!
In Backkreisen sind die kleinen Kuchen am Stiel schon lange keine Neuheit mehr. Für die, die aber die Teigwaren-Trends nicht verfolgen (und das sind vermutlich einige), eine kurze Erklärung: Cake Pops sind aus Kuchenteig und Frosting, Frischkäse oder ähnlichem geformte Kugeln, die auf Lolly-Stäbchen oder Schachschlik-Spieße gesteckt und mit Schokolade überzogen werden. Den Geschmack kann man natürlich verändern und auch für das Aussehen gibt es unendlich viele Möglichkeiten.
Halloween schien mir die perfekte Gelegenheit um mich auch mal an den kleinen Kunstwerken zu versuchen und nach einigen Stunden Arbeit (Kuchen backen, Kugeln formen, Stiele injizieren, mit Schokolade umhüllen und zum Schluss verzieren... Das dauert schonmal ne Weile) sprachen die Ergebnisse für sich. Also seht selbst!

Weihnachten ist gar nicht mehr so weit entfernt und ich habe einige Sachen, die ich euch noch zeigen möchte. Momentan bin ich aber nicht wirklich in Blogger-Laune... Daher sage ich einfach bis bald!
In Liebe, Lina











Montag, 14. Oktober 2013

! Sweet Sixteen !

Eine meiner besten Freundinnen wurde vor einigen Tagen sechzehn!
Da sie aber in den Ferien Geburtstag hatte und ich ihr deshalb nicht persönlich gratulieren konnte, hatte ich beschlossen ihr einen Kuchen zu backen und nachträglich mit zubringen...
Und so kam dieser Marmorkuchen mit weißem Schokoladenüberzug zustande. Weiße Schokolade ist ja nicht jedermanns Sache aber auf dunkler Kuvertüre hätten die Streusel einfach nicht so gut gewirkt. Ich bin mit dem Endprodukt eigentlich wirklich zufrieden und geschmeckt hat er auch! Die Hauptsache war aber, dass sich meine Freundin darüber freut. Und das hat sie, sehr sogar! 
In sofern hätte ich es nicht besser machen können und bin glücklich das alles so gut geklappt hat.
Ich melde mich hoffentlich bald wieder, wenn ich neues für euch habe. Ich muss zugeben, "Kunstastisch" wurde in letzter Zeit leicht vernachlässigt...
In Liebe, Lina





Sonntag, 6. Oktober 2013

Kriesensitzung


Nun sitz ich dort auf diesem Stuhl
Kein Sofa weit und breit
In Filmen sieht das anders aus
und so vergeht die Zeit

Ich sage nichts, sie fragt mich nichts
Ein Alptraum - nur kein Traum
Erst zehn Minuten sind vorbei
Ich hasse diesen Raum

Die Psychologin sieht mich an
Dann zückt sie ihren Stift
Und kritzelt was auf einen Block
in unlesbarer Schrift

Ich hab bis jetzt noch nichts erzählt
Was kann so wichtig sein
Das sie es nicht vergessen will
Bin ich das ganz allein? 

"Wie geht es dir" vernehme ich
"Ganz gut" geb' ich zurück
Auch das kommt auf ihr Stück Papier
Ich habe wirklich Glück
 
Das Wetter ist heut wunderbar
die Vögel zwischern leis'
man friert hier drinnen ungemein
doch draußen ist es heiß

Ich darf nicht aus dem Fenster schau'n
Sonst werd ich depressiv
Man merkt, die Stunden bei Frau X
sind wirklich effektiv

Die Uhr tickt leise, doch bestimmt
und nicht nur an der Wand
In mir geht bald die Bombe hoch
Ich werde oft verkannt

die sonst vorhand'ne Höflichkeit
lass ich mal heute aus
Drum sage ich: "Sie könn' mich mal"
und gehe lächelnd raus

Sonntag, 4. August 2013

Abreißzettel mal anders!

Ich bin's mal wieder,
die Sommerferien haben es nicht zu gelassen zu posten... Jetzt bin ich aber wieder zurück und schon wieder dabei ein bisschen was in die Öffentlichkeit zu tragen.
Gestern wurden mal wieder ein paar Blümchen aufgehängt, aber ich habe leider keine Fotos davon gemacht. Dann eben beim nächsten Mal.. :)
Vor einiger Zeit habe ich außerdem ein paar Zettel entworfen, die ich in der Stadt verteilen, davor aber noch kopieren wollte.
Zum Copyshop habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft, aber es ist auf jeden fall auf der Liste für die kommenden Tage!
Ihr kennt doch bestimmt alle die Flyer, die in Supermärkten, an Ampeln oder Wänden hängen und bei denen man unten meistens Abschnitte mit Handynummern abreißen kann, oder?
Und so werden bald auch meine Blätter hängen, nur dass sich dort hoffentlich mehr Leute bedienen und daran erfreuen werden.
Sie sind zum Teil auf Englisch, weil ich überlegt hatte auch in den USA welche aufzuhängen, bin bis jetzt aber noch nicht dazu gekommen... :)














Was haltet ihr von diesen Zetteln grundsätzlich? Würdet ihr stehen bleiben und etwas abreißen, oder genervt weiter gehen? Und habt ihr noch andere Ideen?

 In Liebe, Lina



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...