Montag, 11. März 2013

Masking Tape - Tür


"Masking Tape, was ist das denn" fragen sich mittlerweile bestimmt nicht mehr all zu viele. Dafür ist es einfach schon zu lange und oft im Gebrauch der Hobby-Bastler. 
Für die, die es aber bis jetzt noch nicht wissen: Masking Tape ist im Prinzip farbiges Klebeband mit Blümchen, Karos, Punkten, einfach nur einfarbig usw. Von Neonfarben bis Pastelltöne, alles vorhanden! 
Außerdem besteht es aus Reispapier, wodurch es eine andere... "Konsistenz", als normales Klebeband besitzt. So lässt es dich einfach in Stücke reißen und leicht verarbeiten. Nur ein klitzekleines Problemchen gibt es da - Eine Rolle kostet normalerweise zwischen 3 -5 Euro... 
Und das wird auf die Dauer dann doch teuer. So besaß ich bis jetzt glaube ich nur ein oder zwei Rollen, jetzt gibt es aber im Moment bei Tchibo ein Angebot, bei dem man 10 Rollen für 13 Euro erhält, und die Farben sind wirklich schön!

Und dank meiner lieben Mama hielt ich sie dann ganz unerwartet gestern in den Händen. :)
Es gibt tausende Anwendungsmöglichkeiten, aber ich wollte etwas besonderes machen. Und da ich vor wenigen Wochen erst umgezogen bin, habe ich den ersten Schritt zu einem frisch dekorierten Zimmer gewagt und bei der ersten Sache angefangen, die man sieht - der Tür!

Es ist eigentlich ganz einfach, ihr müsst nur versuchen die Streifen möglichst gerade am Rahmen runter zu kleben und dann gerade abzuschneiden. Außerdem wäre es nicht schlecht darauf zu achten, dass die Muster sozusagen weitergeführt werden, wenn ein weiterer Streifen neben den vorherigen geklebt wird. Macht das Sinn?

Vielleicht hat ja jemand Lust dieses einfache DIY nachzumachen, mir gefällt es zumindest super und sollte sich das mal ändern, kann ich die Tapes ganz einfach wieder abziehen. :)

Bis zum nächsten Mal!
In Liebe, Lina
























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥Ich freue mich immer sehr über jedes einzelne Kommentar, vielen lieben Dank! ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...